Inhalt
Home
1. Herkunft
2. Welpen- und Jugendzeit
3. Bennis Freunde
4. Unvergessen...
5. Unser Zuhause
6. Galerie
7. Schnappschüsse
8. Dackelwelpen
9. Der Dackel im allgemeinen
10. Vor dem Hundekauf
10.1. KEINE WÜHLTISCH-WELPEN!
11. Teckelhilfe
12. TIERSCHUTZ
13. WICHTIGE INFOS
=> Wichtige Infos Teil 2
=> Fahrrad und Dackel?
=> Hund allein zu Haus
=> Keine Erziehung per "Sprühstoß"!
=> Silvester
14. Bitte unbedingt lesen
15. VORSICHT GIFTKÖDER
16. Erste Hilfe
17. Tierkliniken
18. Impfungen
19. Die gesunde Ernährung
20. Vorsicht giftig!
21. Das Dackelhaus
22. Neues vom Steinfelder Hof
23. Spiel und Spass
24. Eine kleine Geschichte...
25. Weisheiten
26. Linkliste mit Videos u. Pinnwand
27. Bücher für Hundefreunde
28. Des Teckels Schneiderlein
29. Neues Zuhause gesucht!
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Schlusswort
 

Copyright by J.Wieczorek

Wichtige Infos Teil 2

"

Teil 2 Herbst/Winter



Herbstgrasmilben:

 
 

Wenn Hunde und Katzen sich ständig kratzen

 

Nicht immer sind Flöhe im Spiel, wenn sich unsere Vierbeiner unentwegt kratzen. Es kann sich auch um einen Befall mit Herbstgrasmilben handeln. Die Herbstgrasmilbe gehört zu den Spinnentieren, sie ist weltweit verbreitet und findet sich häufig auf Wiesen und in Gärten. Jetzt im Herbst schlüpfen die Larven der Milbe und lauern bevorzugt auf Grashalmen auf ihre Opfer. Die erkennen sie am Geruch, Hunde und Katze gehören ebenso dazu wie Menschen. Die Larven lassen sich von den Grashalmen abstreifen und suchen dann ein geschütztes Plätzchen, wo sie mit ihren Mundwerkzeugen die Haut anbohren. Dabei sondern sie ein Sekret ab, das die unteren Hautschichten auflöst. Diese Mischung dient ihnen dann als Nahrung. Herbstgrasmilben saugen zwar kein Blut wie Flöhe oder Zecken, die Folgen für das Opfer sind aber vergleichbar: Das Immunsystem reagiert auf den Speichel der Parasiten mit stark juckenden Quaddeln. Gerade sehr junge Milben sind mit bloßem Auge kaum zu erkennen, sie sind gerade mal 0,3 Millimeter groß. Um festzustellen, ob Hunde oder Katzen befallen sind, legt man neben ihren Schlafplatz ein großes Stück weißes Papier. Das lockt die Tiere an und verrät ihre Anwesenheit. Zur Behandlung befallener Tiere sollte das Fell zunächst sorgfältig ausgebürstet und die Haut anschließend mit einem geeigneten chemischen Mittel aus der Apotheke oder vom Tierarzt eingerieben werden. "Obwohl in vielen Online-Foren dafür geworben wird: Neemöl – das Öl des Neembaums – hilft nur gegen die Eier der Herbstgrasmilben, und die liegen im Gras",  erklärt Dr. Rolf Wilcken, Leiter der Abteilung Kleintiere der Tierklinik Hochmoor im münsterländischen Gescher. "Bereits geschlüpften Tieren und solchen, die im Fell sitzen, kann es nichts anhaben."

 

TASSO e.V.
Frankfurter Str. 20 - 65795 Hattersheim - Germany
Telefon: +49 (0)6190 93 73 00 - Telefax: +49 (0)6190 93 74 00
Email: info@tasso.net - Website: www.tasso.net


 
* * *
 

Achtung: Wildschweine sind im Herbst besonders aktiv

 

Wildschweine sind in der Herbstzeit besonders aktiv, weil sie sich die Fettreserven für den Winter anfressen. So kann es durchaus sein, dass man jetzt vor allem in der Dämmerung und Dunkelheit auf die Tiere trifft. Wildschweine greifen einen Menschen in der Regel nicht an, es sei denn, sie fühlen sich bedroht oder haben Jungtiere. Sie haben ein sehr gutes Gehör und einen feinen Geruchssinn und verhalten sich eher defensiv, wenn sie einen Menschen wittern. Dennoch sollte man sich den Tieren nicht nähern. Experten empfehlen, keine hektischen Bewegungen zu machen, ruhig weiter zu gehen und sich langsam zu entfernen. Grelles Licht einer Taschenlampe ist zu meiden, da das die Tiere anlocken könnte. Unsere vierbeinigen Begleiter haben in der Regel schlechte Karten, wenn sie auf ein Wildschwein treffen. Wildschweine sind sehr schnell und wehrhaft. Die Masse eines Wildschweines würde einen Hund sofort umhauen. Wenn doch mal Gefahr droht: Trillerpfeife einsetzen.

 

© Copyright TASSO e.V.

* * *



Tipps für die Winterzeit:

 

 

Auch Hunde, Katzen, Vögel, Hamster und Meerschweinchen können sich erkälten – TASSO gibt Tipps für die kalte Jahreszeit

 

Selbst wenn es draußen stürmt und schneit: Hunde brauchen täglich ihren Spaziergang an der frischen Luft. Denn nur dann bleiben ihre Abwehrkräfte intakt. Große, starke Hunde mit dichtem Fell sind natürlich weniger empfindlich als kleine, zarte Wesen. Bei besonders harschen Temperaturen und heftigem Regen oder Schneefall sollen diese vor allem nicht zu lange untätig herumstehen, das vergrößert die Erkältungsgefahr. Ist der Hund so richtig durchnässt, sorgt zu Hause ein auf der Heizung angewärmtes Handtuch für Abhilfe. Damit wird er kräftig abgerubbelt. Problematisch sind aber immer die Pfoten. Streusalz und Splitt können Verletzungen verursachen und zu Entzündungen führen. Als Schutz haben sich fetthaltige Cremes bewährt, viele Hundebesitzer schwören auch auf das Einreiben mit Hirschtalg.

Katzen mit Freigang mögen zwar weder Regen noch Schnee, Kälte macht ihnen aber nicht viel aus. Man sollte sie vor die Tür lassen, so oft sie wollen. Wichtig ist aber ein schnell erreichbares warmes Plätzchen im Haus. Zugluft sollte aber immer vermieden werden, das Körbchen gehört also weder unter ein gekipptes Fenster noch auf einer Fensterbank.

Wellensittich & Co. verlassen zwar nicht das Haus, dennoch können auch sie unter der kalten Jahreszeit leider. Und zwar durch den veränderten Tag-Nacht-Rhythmus. Als Tropenbewohner sind sie auf gleich lange Tag- und Nachtphasen konditioniert. Eine Tageslichtlampe mit programmierbarem Schaltstecker kann für den Ausgleich der Winterdunkelheit sorgen.

Für Hamster und Meerschweinchen liegt die größte gesundheitliche Gefahr in der Zugluft. Sie erkälten sich sehr schnell und überstehen schwere Infektionen oftmals nicht. Zur Stärkung des Immunsystems sollten Meerschweinchen täglich 10 bis 30 mg Vitamin-C erhalten. Denn im Gegensatz zu anderen Säugetieren ist ihr Körper nicht in der Lage, dieses Vitamin zu synthetisieren.

 

 

TASSO e.V.
Frankfurter Str. 20 - 65795 Hattersheim - Germany
Telefon: +49 (0)6190 93 73 00 - Telefax: +49 (0)6190 93 74 00
Email: info@tasso.net - Website: www.tasso.net
 

 


 
2 KLICKs für Benni
Listinus Toplisten br />


*** h
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=